Fühlen Sie sich müde und ausgebrannt?

Kennen Sie dafür die Ursache?

Zunächst ist es wichtig unsere zig Billionen Körperzellen einmal genauer auszuschauen. Was ist für die essentiellen Funktionen einer Zelle verantwortlich? Und wie optimieren Sie Ihre Zellgesundheit?

Ganz wesentlichen Einfluss auf Ihre Leistungsfähigkeit haben die Zellen mit ihrer Kapazität chemische Energie in Form von ATP (Adenosintriphosphat) herzustellen.

Die Kraftwerke der Zelle

Mitochondrien sind Zellorganellen, die Energie in Form von ATP (chem. Energie) produzieren und damit den Kraftstoff für Muskelarbeit und Stoffwechselprozesse liefern.

Viele Mitochondrien (Energiekraftwerke) sind bereits gestört und arbeiten nicht mit voller Leistung. Hierzu leisten Schadstoffe in Luft und Wasser, in Lebensmitteln und Pflegeprodukten ihren Beitrag. Genauso wie eine säuernde Ernährungsweise, Städtebau, Elektrosmog, Schlafmangel, Medikamenteneinnahme – um nur einige zu nennen.

Gestresste oder dysfunktionale Mitochondrien sind beteiligt an der Krankheitsentstehung von chronischer Müdigkeit, Demenz, Migräne und vielen anderen Krankheitsbildern.

Sauerstoffgehalt im Blut

Der Sauerstoff gelangt im Blutstrom von der Lunge in die Körpergewebe. Für den Transport wird der Sauerstoff an die roten Blutkörperchen gebunden.
Der Sauerstoff für die Zellatmung, also ATP-Bildung (chem. Energie), wird in alle lebendigen Körperzellen in den tieferen Geweben geliefert.

Ein geringer Sauerstoff-Gehalt ist ein häufiger Befund bei chronischen Erkrankungen. Ein normal hoher Sauerstoff-Gehalt macht die Zellen leicht alkalisch. Alkalische (oxygenierte) Zellen können besser entgiften, die Rate an Mutationen und Krebsbildung ist geringer.

Was tun?

Was ist zu tun bei mangelnder Sauerstoffsättigung und dickflüssigem Blut, um die Zellen optimal mit Sauerstoff zu versorgen und ihren Energielevel zu steigern?

Alkalische Diät, Vitamine, Mineralien, Enzyme, ausreichende Zufuhr von zuckerfreier Flüssigkeit, tiefe Atmung und Bewegung haben die meisten schon tausendfach gehört. Das sind ohne Frage wichtige Maßnahmen für die Gesunderhaltung.

Heute stelle ich Ihnen eine weitere Basismaßnahme vor, die ihre Zellen revitalisiert und den Blutfluss gesund erhält.

Zellvitalisierung durch polymorphe Magnetfelder

Unser Leben ist abhängig vom Magnetfeld der Erde. Umgeben wir uns weitestgehend mit Beton, dann ist dieses Magnetfeld geschwächt und wir müssen es wieder ergänzen, damit die Zellen volle Leistung bringen.

Polymorphe Magnetfelder, sogenannte Kleinsche Felder, helfen die Zellen zu revitalisieren, sie sind der Natur nachgeahmt.

Schauen Sie sich den Film zu den stromlosen Kleinschen Feldern an:

Sobald das Blut wieder mehr Sauerstoff transportiert können die Zellen:

  • zuverlässig die (aeroben) Stoffwechselprozesse durchführen
  • besser Nährstoffe aufnehmen
  • besser Giftstoffe neutralisieren und abgeben
  • besser wachsen, atmen, verdauen….

Was bedeutet die Anwendung von Kleinschen Feldern für Sie?

Ein höherer Sättigungsgrad des Blutes mit Sauerstoff führt zu:

  • mehr Energie und Leistungsfähigkeit auf allen Ebenen
  • die Körperzellen bleiben länger jung
  • besserer Krankheitsprävention
  • ein alkalisches Milieu führt zu einer geringeren Rate an Gendefekten
  • bessere Heilungstendenzen im Körper

Wie kann ich die Kleinschen Felder für mich nutzen?

Kleinsche Felder sind besonders einfach im Schlaf anzuwenden. Sie sind als Matratzenauflage erhältlich.
Des Weiteren sind sie lokal über Magnetstreifen nutzbar. In Regionen, in denen es bereits spürbare Leistungseinschränkungen gibt, werden die Magnetstreifen aufgelegt und mit einem Klettband oder einem Schlauchverband befestigt.

Möchten Sie mehr erfahren?

Gern stelle ich Ihnen vor, wie Sie mit Hilfe der Magnettechnologie ihre Leistungsfähigkeit und ihren Sauerstoffgehalt im Blut erhöhen können.
Bitte melden Sie sich dazu über das Formular an!

 

Persönliche Beratung zur Zellgesundheit

Sie erhalten persönlich abgestimmte Informationen zu den Anwendungen der Kleinschen Felder. 

100 % sicher. Ihre Daten behandele ich vertraulich.

Ihre
Dharamleen Kerstin Ostendorp

 

Zum Ratgeber:

Comments are closed.